Vita

Nach der Buchbinderlehre im Handwerk arbeitete ich in verschiedenen Handwerksbetrieben und legte 1998 die Meisterprüfung in diesem Handwerk ab.Beruflich bin ich seit einigen Jahren mit der Instandsetzung von Büchern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert betraut. Durch die Teilnahme an diversen Einbandwettbewerben habe ich versucht, auch im modernen Bereich der Einbandgestaltung kreativ zu sein.

So stieß ich vor einigen Jahren auf Schmuck aus Papier und beschäftige mich seit dem Jahr 2007 nebenberuflich damit.

Meine Kreationen sind Unikate und bestehen zum Teil aus selbst gefärbten Papieren, Naturpapieren und auch vor Geschenkpapier mache ich nicht halt. Alle Schmuckstücke sind dezent mit einem matten Lack überzogen, so dass die Natürlichkeit und spezielle Haptik nicht verloren gehen.

Ich weise aber darauf hin, dass der Schmuck nicht dauerhaft dem Wasser ausgesetzt werden kann.

Ein großer Vorteil von Schmuckstücken aus Papier besteht zweifellos in seinem geringen Gewicht und in der Andersartigkeit.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Tragen und Verschenken!